Hochzeit - Wir sagen JA




Birgit und SamKurz nach unserem Kennenlernen waren Sam und ich zusammen auf meinem Lieblingsspazierweg am Gendarmstien in Dänemark. Es war warm, windig, wolkig, stürmisch. Sam genoss den Wind und wir genossen die Stimmung und unser Verliebt-SEIN. Schon dort wollte Sam mir am allerliebsten einen Heiratsantrag machen; doch er meinte, ein halbes Jahr solle man noch warten :-)

Und so war der Heiratsantrag eigentlich schon von Anfang an präsent. Und nach einem halben Jahr hat Sam dann die Frage gestellt und ich habe JA gesagt.

Dann war noch die Frage des Termins. Uns war sehr schnell klar, dass wir im Sommer heiraten wollen. Da unser Jahrestag im Sommer liegt (30.07.) kam uns dieser Termin sehr schnell in den Sinn. Dann die Frage: dieses Jahr oder nächstes Jahr? Dieses Jahr war sehr nah und nur noch ein paar wenige Monate hin. Das nächste Jahr jedoch war noch sooooo weit weg. Je mehr wir uns die Frage stellten, um so mehr Zeit verstrich. Dann fingen wir an, uns Ringe anzuschauen und letztendlich hing es dann nur noch davon ab, ob der gewünschte Termin am Standesamt frei war.

Und jetzt heiraten wir in wenigen Tagen .... WOW ... Es kribbelt mächtig.

Ich glaube, dass wir mit unserer Beziehung etwas besonderes in die Welt bringen und ich freue mich darauf.

Heute morgen fand ich diesen passenden Text in dem Buch "Chuck Spezzano - Wenn es verletzt ist es keine Liebe"

341. Jede Beziehung hat eine Bestimmung

So wie jeder Mensch eine persönliche Bestimmung hat, hat auch jede Beziehung eine Bestimmung. Der grundlegende Sinn jeder Beziehung ist es, Glück zu schenken und zu erfahren. Wenn man in einer Beziehung unglücklich ist, liegt Ihr Sinn in der Heilung, die immer mit einer Form der Vergebung verknüpft ist. Das ist eine Möglichkeit, auch dort zu geben, wo wir eine distanziertere Haltung einnehmen. So hat jede Beziehung den Sinn, Glück und Heilung zu bewirken. Aber darüber hinaus hat jede Beziehung, wenn in ihr echte Partnerschaft besteht und Kreativität erreicht wird, eine ganz persönliche Funktion zu erfüllen, nämlich der Welt mehr Kreativität zu schenken.

Das geschieht manchmal durch Kinder, durch kreative Vorhaben oder durch eine neue Stufe der bewußteren Wahrnehmung, die jedem als Folge einer zwischenmenschlichen Beziehung zuteil wird. Manchmal ist der Zweck einer Beziehung die Inspiration, die als heilender Bestandteil auf alle Menschen in deiner Umgebung wirkt und ihnen zeigt, daß es noch Hoffnung für Partnerschaften gibt, daß man die Hoffnung haben kann, lieben zu können und trotzdem als Person erhalten zu bleiben.


Veröffentlicht am 22.07.2007 12:13 von birgit  | » Mr. Wong | » yigg |  del.icio.us

Kommentar oder Meinung schreiben


© 2007 Birgit Marita Jost und Sam Jost, Flensburg.